IrishCoon

Stand: 31.07.2020

Beratung von Hund-Mensch Teams, Spiel, Spaß, Freizeit, Beschäftigung und Erziehung

Beschreibungen von Einzel- oder Gruppenstunden

"zuu miir" Rückruf

Der Rückruf des Hundes ist eins der wichtigsten Grundkommandos welches wir heutzutage brauchen. Ob mit Wort und/oder der Pfeife, hier wird das Signal zum zurück kommen mit Spaß auf trainiert und gefestigt.

"lockere Leine" Leinenführung

Die lockere Leine bedeutet für Mensch und Hund = Entspannung! Wir trainieren verschiedene Übungen und Techniken zur Leinenführung an verschiedenen Orten.

Antijagd

Verfolgt Ihr Hund Kaninchen, jagt er Rehe und scheucht Enten hoch? Ist er nicht mehr ansprechbar, wenn Wildgeruch in der Luft liegt? Ihr Hund läuft weg, sobald Sie ihn ableinen? Wir arbeiten mit Elementen aus dem Rückruf, Schleppleinentraining, Abbruchsignal, und noch viele weitere Tricks und Techniken. Wir üben bei hoher Ablenkung und das eine oder andere Wildparkbesuch bleibt auch nicht aus.  

Unsichtbare Leine

Wer träumt nicht davon, dass sein Hund im Freilauf auf seinen Menschen achtet und sich nicht von der Umwelt ablenken lässt. In diesem Kurs werden wir uns mit diesem Thema auseinander setzten. Wir arbeiten in Theorie und Praxis an diesem Ziel. Das Training findet an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Ablenkungen statt.

Bunte Hundestunde

Ist eine Mischung aus Spaß und Erziehung. Es werden die Grundelemente der Erziehung vertieft und auch mal an anderen Orten geübt, wie im Wald oder mal in der Stadt. Es werden aber auch Beschäftigungen aus verschiedenen Spaßelementen wie Longieren, Nasenarbeit, Bodenarbeit, Clickern und auch Tricks geübt. Eine bunte Hundestunde halt.

Inneres Band

Hier kommt mal kein Erziehungskurs. Sondern es geht um das Innere Band zwischen Mensch und Hund. Gibt es das, wie tief ist es, kann ich es spüren und fühlen? Wir werden im kleinen Kreis dazu verschiedene Übungen machen und werden über die Ergebnisse erstaunt sein. Wir brauchen auch diesmal keine große Tüte mit Leckern sondern nur uns und unseren Hund und die Neugierde sich auf unseren Hund einzulassen.

Fährten

ist eine klassische Nasenarbeit. Der Hund lernt nur über seine Nase eine gelegte Fährte zu folgen dabei arbeiten wir mit verschiedenen Fährtenvarienten - Bodenverletzung - Geruchsstoffe Diese Beschäftigung ist für jeden Hund geeignet, es fördert die Ausdauer und die Konzentrationsfähigkeit. Hund vertiefen sich in der Regel so in ihre Arbeit, so sie für Umweltreize nicht empfänglich sind. Diese Arbeit ist auch gut für „hieblige“ Hunde geeignet

Degility - Bodenarbeit

Hier entschleunigen wir unsere Hunde. Sie sollen langsam und bewusst ihr Beine über Gegenstände und Hindernisse setzen und sich dabei ausbalancieren. Somit wird die Muskulatur aufgebaut und der Gleichgewichtssinn gefördert. Wir zeigen euch, wie ihr dies zu Hause und auch auf einen Spaziergang üben könnt.

Wunschkonzert

Hier gehen wir auf eure Wünsche ein. Bitte gebt bei der Anmeldung 2 Wünsche an und wir schauen, wie wir sie in diesem Kurs umgesetzt bekommen.

Erziehungsspaziergang

Hier gehen wir in gemeinsam Spazieren und üben verschiedenen Elemente aus Spaß und Erziehung

Sozialwalk

Hier probieren wir die soziale Kompetenz Ihres Hundes zu steigern und andere Lösungsansätze zu finden als zu „pöbeln“

Mehrhundehaltung: aus 1 mach 2 oder 3 oder …

Hier beleuchten wir in der Theorie und in der Praxis die Mehrhundehaltung. Aus was muss ich achten, wo sind evtl. Fallstricke und wie bekomme ich dann alles gehändelt

Rauchmeldertraining

Unsere Hunde haben tolle Nasen, die alles Mögliche erriechen. Hier bringen wir den Hunden bei Rauch anzuzeigen und uns im Schlaf zu wecken. Das Seminar besteht aus Theorie und Praxis

Welpen

(8. bis 16. Woche) Hier lernen die ganz kleinen auf spielerische Art und Weise die Umwelt kennen. Erstes Leinen laufen, Grundsignale, Sozialkontakt unter Gleichaltrige, verschiedene Untergründe Und wir klären auch theoretische Fragen.

Raudis

(5. bis 7. Monat) Jetzt werden die "kleinen" mutiger... die Grundsignale werden hier vertieft und auf die nachfolgenden Erziehungskurse vorbereitet.

Erziehung

In den verschiedenen Erziehungskursen, werden die Grundsignale erlernt, vertieft und gefestigt für ein entspanntes Miteinander im Alltag. Der Hund sollte mindestens 7 Monate alt sein. Es kann jeder, egal welcher Leistungsstand, teilnehmen. Wir variieren die Übungen je nach Können und Anspruch Geübt werden: - Grundkommandos mit leichter und schwieriger Ablenkung - Je nach Wunsch arbeiten wir am Feinschliff, z.B. Kommandos verbal oder nonverbal - und für die Profis heißt es Leine los Bei diesem ganzen „ernsten“ Lernen ist es jedoch wichtig nicht den Spaß aus den Augen zu verlieren. Ziel ist es, einen wie es so schön heißt, alltagtauglichen Hund/Partner zu bekommen.

Hund und Katze

Ich unterstütze Euch gerne bei der Zusammenführung von Hund und Katze. Gerne führe ich auch vorher mit Euch Gespräche, damit auch wirklich alles bestens vorbereitet ist. Und falls Ihr noch eine tolle Katze suchen sollte, wir haben zur Zeit wundervolle Maine Coon Katzenbabys. www.VonDenMäusejägern.de

Silence Walk

Hier gehen wir mit unseren Hunden in der „Stille“ Spazieren